Film Review - Die Wolke

Veröffentlicht auf von maries.over-blog.de

 
Vorgestern kam im fernsehen ein deutscher Film namens "die Wolke" Es ging darum:
Ein Störfall in einem Kernkraftwerk östlich von Frankfurt erschüttert das Land. Eine riesige radioaktive Wolke tritt aus und treibt auf die kleine Stadt Schlitz zu. Alle, die in unmittelbarer Nähe des Kernkraftwerks leben, sind sofort verstrahlt, in kurzer Zeit sind 38 000 Menschen tot. Alle etwas weiter entfernt lebenden Menschen versuchen zu fliehen. Auch Hannah, ein 16-jähriges Mädchen, und ihre große Liebe Elmar, ein Klassenkamerad, bemühen sich in dem Chaos einer sich auflösenden Ordnung, dem schrecklichen Schicksal zu entkommen. Elmar schafft es in letzter Sekunde, Hannah jedoch wird kontaminiert...
 
Am Anfang war ich wirklich skeptisch ein deutscher Film und dann auch noch ein Katrasrophenfilm. Normalerweise mag ich keine Katastrophefilme, weil sie meistens unrealistisch sind.  Und man weiß auch, dass wir nicht die begabtesten sind wenn es um filme geht. Doch trotz meiner Skepsis, habe ich mir ihn abends zusammen mit meiner Mama an geguckt.
 
Meine Meinung zum film: für einen deutschen Film war er  gut. Es gab Drama, liebe Verzweiflung, trauriges & natürlich die Katastrophe die zu einen Katastrophefilm dazugehört. Der Film ist keiner um sich einen schönen Abend zu machen, dafür ist er zu trübseelig & man sollte ihn auch nicht alleine gucken, sonst besteht die Gefahr einzuschlafen, weil die Vorgeschichte ziemlich lang ist. Nach ungefähr 30Minuten wird er erst gut, trotzdem kann ich ihn euch empfehlen wenigstens ein mal geguckt zu haben. Ich habe es nicht bereut.
 
 

Veröffentlicht in Film Review

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Lulu 10/04/2012 12:08

Diesen Film hab ich auch gesehen. Gut, aber auch irgendwie beängstigend. :o

maries.over-blog.de 11/02/2012 01:06



Stimmt :S